Archiv der Kategorie: Öffentlich

Diät und weniger Salz

Schon mit Ernährungsumstellung lässt sich der Blutdruck stark senken

Journal of the American College of Cardiology
November 2017

Dash vs medication
Journal of the American College of Cardiology
November 2017
DOI: 10.1016/j.jacc.2017.10.011
PDF Article
Effects of Sodium Reduction and the DASH Diet in Relation to Baseline Blood Pressure
Stephen P. Juraschek, Edgar R. Miller III, Connie M. Weaver and Lawrence J. Appel

Coleslaw

  • 1 Weisskohl mittelgroß
  • 1 Karotte
  • 1 kleine Zwiebel
  • 200 g Mayonnaise
  • 80 g Schlagsahne
  • 2 EL Weissweinessig
  • 1 EL Zitronensaft 
  • 4 EL Zucker
  • 1 TL Selleriesamen
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer

Weisskohl, halbieren, Strunk entfernen und  in Streifen schneiden . Zwiebel und Möhre ebenfalls raspeln, alles zusammen in eine Schale

Sauce: 

Mayonnaise, Sahne, Weissweinessig, Zitronensaft, Zucker und Selleriesamen verrühren und abschmecken 

die Sauce mit Salz und Pfeffer ab. 
Am besten über Nacht in den Kühlschrank zum Durchziehen geben. Vor dem Servieren nochmal gut durchrühen.

Ravioli mit Steckrüben-Ragout

Menge: 4 Personen

1 Zwiebel
1   Stück Steckrübe (ca. 500 g)
20 g Butter oder Margarine
Salz
Pfeffer
1/8 l Gemüse-Kraftbouillon
1/8 l Weißwein
300 g Zuckererbsen
500 g Ravioli, frische (z. B. mit Spinat-Ricotta-Füllung, aus der Packung) -oder 400 g Ravioli, getrocknete
4   Zweige Basilikum
2   Zweige Thymian

  1. Kleine Zwiebel- und Steckrübenwürfel im heißen Fett ca. 3 Minuten andünsten. Würzen, Brühe und Wein angießen. Steckrüben ca. 20 Minuten dünsten. Zuckererbsen eventuell halbieren, nach 10 Minuten dazugeben und mitgaren.
  1. Inzwischen Ravioli in kochendem gesalzenem Wasser nach Packungsanweisung garen. Abtropfen lassen.
  1. Steckrübenragout abschmecken, gehackte Kräuterblättchen untermischen. Mit den Ravioli anrichten.