Schlagwort-Archive: Rezepte

Ravioli mit Steckrüben-Ragout

Menge: 4 Personen

1 Zwiebel
1   Stück Steckrübe (ca. 500 g)
20 g Butter oder Margarine
Salz
Pfeffer
1/8 l Gemüse-Kraftbouillon
1/8 l Weißwein
300 g Zuckererbsen
500 g Ravioli, frische (z. B. mit Spinat-Ricotta-Füllung, aus der Packung) -oder 400 g Ravioli, getrocknete
4   Zweige Basilikum
2   Zweige Thymian

  1. Kleine Zwiebel- und Steckrübenwürfel im heißen Fett ca. 3 Minuten andünsten. Würzen, Brühe und Wein angießen. Steckrüben ca. 20 Minuten dünsten. Zuckererbsen eventuell halbieren, nach 10 Minuten dazugeben und mitgaren.
  1. Inzwischen Ravioli in kochendem gesalzenem Wasser nach Packungsanweisung garen. Abtropfen lassen.
  1. Steckrübenragout abschmecken, gehackte Kräuterblättchen untermischen. Mit den Ravioli anrichten.

 

 

Irischer Schmorbraten

Zutaten:
600 g Rinderschmorbraten
2 EL Öl

1 Zwiebeln
200 g Karotten
150 g Sellerie
150 g Knoblauch

1/8 L Guinness
0,25 L Rinderfond
Pfeffer, Salz
100 g Schalotten
50 g Bacon
150 g Mischpilze, frisch
20 g Butter
2 TL Stärkemehl

3 Portionen – 540 kcal pro Portion
*** –  – 90 Min. Ges.

Irischer Bier – Schmortopf wird mit Guinness zubereitet und klassisch mit Kartoffelpüree serviert. Rinderschmorbraten in dünne Scheiben schneiden, wie oben auf dem Bild zu sehen. In einem Schmortopf Öl erhitzen und Fleischscheiben portionsweise anbraten. Fleisch aus dem Topf nehmen und warmstellen. Zwiebeln, Karotten und Sellerie schälen und grob würfeln. Lauch putzen und in grobe Stücke schneiden. Knoblauch schälen und würfeln. Gemüse im Bratenfond leicht anbraten. Mit Guinness (ersatzweise dunkles Bier) ablöschen. Fleisch wieder zufügen und einen Deckel auflegen. Irischer Bier – Schmortopf sollte ca. 45 Minuten auf niedriger Temperatur schmoren. Dann Rinderfond zufügen und mit Pfeffer und Salz würzen. Schalotten pellen und evtl. halbieren. Bacon in Würfel schneiden. Frische Mischpilze putzen und klein schneiden. In einer Pfanne Butter erhitzen. Schalotten mit Bacon darin anbraten. Mischpilze zufügen und kurz anschmoren. Rindfleisch aus dem Topf nehmen. Gemüse durch ein Sieb gießen. Sauce in einen neuen Topf gießen und zum Kochen bringen. Stärkemehl mit wenig Wasser anrühren und Sauce damit andicken. Fleisch und Pilzpfanne in die Sauce geben und kurz darin erwärmen.

Fondue-Rezept von Pierre-Yves

Zutaten:

  • Käse (grins) pro Personen ca. 750 g je wie man mag
    je 1/3

    • Emmentaler eher weniger scharf, dafür super cremig
    • Gruyère (dt. Greyerz) eher herbere Note mäßig scharf
    • Appenzeller bringt meiner Meinug die Geschmacksnerven zum tanzen und schärfer
  • ordentlich Knoblauch 1-2 Zehen je Person
  • trockener Weißwein (1/8 l proPerson)
  • Kirschwasser

Weiterlesen